19.7.2015 Großglockner Berglauf

Der Glockner – Das Rennen am 02.03.2019

Der Glockner – Das Rennen“ ist ein einzigartiges Programm, welches bereits für sich spricht. Zur Darstellung dieses innovativen Programms hier eine Zusammenfassung:

- Kein vergleichbares Event in Österreich
- 1 Tag – 2 Gipfel – 1 Rennen
- Eine Gesamtwertung bei zwei TeilnehmernInnen
- Der etwas andere Teambewerb - eine taktische Herausforderung
- Einzigartiges Event – Austragungsort am Fuße des höchsten Bergs Österreichs
- Ein Rennen für alle Skisportbegeisterten ab 18 Jahren
- 2.000 Höhenmeter Skiabfahrt und eine Gesamtwertung


Im Vordergrund steht der höchste Berg Österreichs, „Der Glockner“ mit 3.798m. Einzigartig wie der Berg ist, ist auch das Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut, wo schon seit 1958 im Angesicht des Großglockners Ski gefahren wird. Jedoch schon vor dieser Zeit gab es ein Skirennen, das für Aufsehen sorgte.

Das „Grossglockner Rennen“ – mit dem ersten Start im Jahr 1933 – war sowohl national als auch international bekannt. Damals stürzten sich wagemutige Teilnehmer bei den unterschiedlichsten Schnee- und Witterungsverhältnissen vom Gipfel des Glockners hinunter bis zum Pasterzen–Gletscher. 1967 fand das Rennen am Großglockner das letzte Mal statt und hinterließ eine Lücke, die bis dato nicht gefüllt werden konnte.

Am 02. März 2018, also 51 Jahre nachdem der letzte waghalsige Rennläufer den Glockner bezwungen hatte, wird dem Event „Der Glockner – Das Rennen“ wieder ein Teil dieser Kluft gefüllt und mit einem innovativen Konzept ein Rennen geschaffen, welches in Österreich seinesgleichen sucht.

Austragungsort ist zum zweiten Mal das einzigartige Skigebiet Grossglockner/Heiligenblut, das sich auf fast 3.000 Meter erhebt. Umringt von mehreren Dreitausendern und am Fuße des Großglockners findet ein Rennen statt, dass schon aufgrund seines Panoramas in Österreich für sich spricht.

Das Rennen:
Zwei Duathleten bilden ein Team und bezwingen 2 Gipfel in nur 1 Tag. Beginnend am Gipfel „Schareck“ startet der erste Duathlet, über eine nicht präparierte Skiroute hinab ins Tal. Dort angekommen warten weitere 100 Höhenmeter – auf Ski oder zu Fuß-, welche überwunden werden müssen, um den ersten Lauf zu beenden.

Der zweite Duathlet startet am Gipfel der Hochfleiss, der „Gjaidtroghöhe“, auf beinahe 3.000 Meter Seehöhe. Von dort hat der zweite Duathlet rund 1.100 Höhenmeter, diesfalls größtenteils auf präparierter Piste, am Weg ins Tal zu bewältigen, wo die Gesamtzeit des Teams gestoppt wird.

Zur Homepage

Quelle: Grossglockner Bergbahnen Touristik GmbH

[zurück]